zu den Downloads

Senfwochen: Bautzen startet in seine schärfste Jahreszeit

Bautzen. In Bautzen sind am Dienstag, dem 23. August 2011, die Bautzener Senfwochen eröffnet worden. Mit der rund dreiwöchigen Veranstaltung rücken die Gastronomen der Stadt zum sechsten Mal das kulinarische Markenzeichen der Spreestadt in den Mittelpunkt. Bis zum 11. September wird die bekannte Würzpaste gefeiert, deren Ursprünge in Bautzen bis in die 1930er Jahre zurückreichen. In diesem Jahr beteiligen sich 19 Bautzener Restaurants und Bars an dem kulinarischen Festival. Ob Senfsuppe, Kaninchen im Senfmantel oder ein „mittelscharfer“ Cocktail — in jeder der teilnehmenden Einrichtungen stehen während der Senfwochen zusätzlich zum üblichen Menü mindestens drei Hauptgerichte mit oder um die Bautzener Köstlichkeit auf der Speisekarte. Eine ganz neue Senfspezialität wird in diesem Jahr zu den Senfwochen präsentiert: das Senfeis. Kreiert wurde es von den Mitarbeitern der Bautzener Bar „Absinth-Lounge“. Zudem wird mit der Sauerkirsch-Senf-Sauce ein noch unbekannter Senfgeschmack zu schmecken sein. „Die Sauce gibt es nur während der Senfwochen und nur in limitierter Auflage“, sagte Gastronom und Hotelier Manfred Lüdtke, einer der Organisatoren der Senfwochen.

Veranstalter von Bautzens „schärfster Jahreszeit“ ist der Bautzener Altstadt-Tresen e.V., in dem sich 29 Bautzener Gastronomen und Privatleute zusammengeschlossen haben. „Mit den Senfwochen ist es uns bereits in den vergangenen Jahren gelungen, überregional auf unsere Stadt aufmerksam zu machen“, so Lüdtke. Unterstützt wird die Veranstaltung von der Bautz´ner Senf & Feinkost GmbH, die in Bautzen unter anderem den „Mittelscharfen“ produziert. Übrigens: Für das 60-jährige Jubiläum des Senfklassikers – 1953 wurde im „VEB Lebensmittelbetriebe Bautzen“ zum ersten Mal Bautz´ner Senf mittelscharf abgefüllt – werden noch historische Gegenstände für die Ausstellung im Senfmuseum gesammelt. Lüdtke: „Ob Gläser, Senftöpfe oder Menagen – wer etwas hat, sollte sich unbedingt im Senfladen melden.“

Stichwort: Bautz´ner Senf
In den neuen Bundesländern ist Bautz´ner Senf mit mehr als 65 Prozent Markanteil der beliebteste Senf. Auch im gesamtdeutschen Vergleich der Bautz’ner Senf mit mehr als 23 Prozent an der Spitze. Seit 2008 kann man sich über die Geschichte des Bautzener Senfs im Bautzener Senfladen Museum & Manufaktur informieren. Die Bautzener Senfwochen, die auf eine Initiative des Bautzener Altstadt-Tresen e.V. und der Bautzener Senf & Feinkost GmbH zurückgehen, haben sich seit der ersten Auflage im Jahr 2006 zu einem kulinarischen Höhepunkt in der Oberlausitz entwickelt.

Pressekontakt:
Manfred Lüdtke, Bautz´ner Senfladen Museum & Manufaktur, Fleischmarkt 5, 02625 Bautzen
Email: presse@senf-stube.de Telefon: 03591/598015
www.senf-stube.de, www.facebook.com/senfstube


6. Bautzener Senfwochen: Teilnehmende Bars und Restaurants

  1. Absinth-Lounge – Eisdealer, Goschwitzstraße 29
  2. Alter Bierhof, Heringstraße 7
  3. Baguetteria Zum Kornmarkt, Kornmarkt 3
  4. Bar Canapee, Schulstraße 8
  5. Bautzener Senfstube – 1. Bautzener Senfrestaurant, Schloßstraße 3
  6. Restaurant Burghof, Ortenburg 6
  7. Culinarium, Große Brüdergasse 10
  8. Gastmahl des Meeres, Steinstraße 19
  9. Holiday Inn – Restaurant Lubin, Wendischer Graben 20
  10. Mönchshof zu Bautzen, Burglehn 1
  11. O´Conners –Your Irish Pub, Fleischmarkt 6-8
  12. Sam´s Bar, Fleischmarkt 4
  13. Senfladen Manufaktur & Museum, Fleischmarkt 5
  14. Surprise – Restaurant/Café, Hauptmarkt 3
  15. Vanilla 17, Reichenstraße 17
  16. Vulkanos Bar & Restaurant, Burgplatz 6
  17. Wjelbik – Sorbisches Restaurant, Kornstraße 7
  18. Zum Haseneck, Kurz-Pchalek-Straße 1
  19. Zum Karasek, Hintere Reichenstraße 2

Downloads

 Download (JPEG 1,37 MB)
 Download (JPEG 1,45 MB)
 Download (JPEG 1,14 MB)
 Download (JPEG 1,87 MB)
 Download (JPEG 0,211 MB)
 Download (JPEG 2,62 MB)
 Download (JPEG 0,5 MB)
 
Texte:  Senfwochen.pdf
Impressum - Kontakt - Presse - Admin